3/4a auf dem Mühlenturm




Im Sachunterricht hat die Klasse 3/4a das Thema „Geldern“ behandelt. Neben den jetzt vorhandenen Gebäuden haben die Kinder auch über die Geschichte der Stadt gesprochen. Sie haben gelernt, wie die mittelalterliche Stadt ausgesehen hat und wie sich ihre Befestigungsanlagen im Laufe der Jahrhunderte durch die Veränderungen in der Kriegsführung verändert haben. Als Abschluss dieser Reihe hatten die Kinder nun die Möglichkeit, sich die Reste der ehemaligen Befestigungsanlagen, nämlich den Mühlenturm und die Kasematten darunter, anzuschauen. Der Blick von der Spitze des Mühlenturms auf die Stadt Geldern war schon ein besonderes Erlebnis. Viele der Gebäude, die wir uns vorher angesehen hatten, konnten wir von oben wiederfinden.
In den Kasematten bekam doch der eine oder andere ein mulmiges Gefühl, weil es dort unten so feucht und ungemütlich war. Es war auch merkwürdig zu wissen, so tief unter der Erde zu sein. Trotzdem haben die Kinder sich getraut, das Licht auszumachen und nach dem Geist der Kasematten zu rufen. Leider hat sich Carlos de las Casamatas jedoch nicht gezeigt.



ein Bild zurück automatisch vor ein Bild vor

zurück