Der Schulausflug ins Irrland




Ganz kurz vor Schuljahresbeginn erhielt die St.-Antonius-Schule die Einladung, gemeinsam mit dem Arbeitskreis Zahngesundheit einen Tag im Irrland zu verbringen. Aufgrund unserer guten Erfahrungen des vergangenen Jahres, in dem wir auch eine große, gemeinsame Aktion mit allen Kindern direkt zu Beginn des Schuljahres durchgeführt hatten, haben wir deshalb sofort zugegriffen. Der Arbeitskreis Zahngesundheit übernahm den Eintritt und durch eine Spende der Hartefelder Schützenbruderschaft und durch unsere Gewinne vom Korkensammelwettbewerb konnten wir diesen tollen Ausflug durchführen, ohne die Eltern finanziell belasten zu müssen. Gemeinsam starteten wir auf dem Schulhof. Das Irrland wurde dann in kleinen Gruppen erobert. Ein besonderes Dankeschön verdienen auch die Mitarbeiterinnen des Gesunden Frühstücks. Sie richteten im Irrland zwei feste Punkte ein, an denen die Kinder etwas zu essen und zu trinken bekommen konnten. Dort bekamen Kinder notfalls aber auch ein Pflaster, konnte eventuell ihre Rucksäcke parken oder fanden immer einen Ansprechpartner, wenn jemand seine Gruppe verloren hatte. Das Besondere an diesem Freizeitpark ist, dass die Kinder nicht „bespielt“ werden, sondern sich selber aktiv einbringen sollen und können und so viele Bewegungserfahrungen gewinnen können. Vor allem aber macht es einfach ganz viel Spaß, gemeinsam zu spielen. Das sieht man auch ganz deutlich auf den Fotos der Diashow. Unser Schulausflug ins Irrland war eine rundum gelungene Sache!


ein Bild zurück automatisch vor ein Bild vor

zurück