Spielplatzfest in der Cowboystadt



"Was ist denn hier los?", wunderten sich einige Anwohner des Buykerwegs in Geldern-Hartefeld am 19.09.09, als zahlreiche Eltern mit ihren Kindern nachmittags in Richtung Spielplatz unterwegs waren. Die Spielplatzpaten Angela Görtz, Stephanie Nass und Gudrun Gierschner mit ihrer Klasse 3/4a hatten zum Spielplatzfest eingeladen - und viele, viele kamen.

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und neben den Spielplatzgeräten lockten noch viele andere Aktionen: An einem Basteltisch konnten von den Kindern Kartoffelmännchen hergestellt werden. Die Buttonmaschine und das Glücksrad kamen nicht zur Ruhe. Mit den Kettcars des Offenen Ganztages der St.-Antonius-Grundschule wurden Wettrennen veranstaltet, aber auch Freunde kutschiert. Die Boulegruppe des Heimatvereins Hartefeld führte auf unterhaltsame Weise Jung und Alt in die Geheimnisse des Boulespiels ein, so dass man immer wieder hörte: "Das probier ich noch mal!" Gegen 16 Uhr startete dann ein Fußballspiel Väter gegen Kinder, das sehr einfühlsam von Trainern des Vereins Grün-Weiß-Vernum betreut und von den Zuschauern mit viel Applaus unterstützt wurde.

Wer nach so vielen Aktivitäten dann Hunger oder Durst verspürte, konnte am Lagerfeuer Folienkartoffeln garen oder sich an einem tollen Kuchenbuffet bedienen, das von den Eltern der Klassen 3/4a und 3/4b gespendet wurde. Mit dem Erlös wird die Klassenfahrt der beiden Klassen unterstützt. Viele Eltern und Großeltern nutzten diesen Nachmittag aber auch einfach nur zum Klönen und Genießen.

Allen Mitwirkenden, die zum Gelingen dieses Spielplatzfestes beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön von den Spielplatzpaten.

(Gudrun Gierschner)



zur Diashow


zurück