Der Besuch im APX



Nachdem wir aufgestanden waren, machte sich die Klasse auf den Weg zum APX. Wir liefen ganz bestimmt eine halbe Stunde. Aber als wir endlich am APX angekommen waren, gingen wir direkt zum Amphitheater, wo manche gegeneinander kämpften. Andere schauten sich die Gänge unter den Sitzplätzen an. Danach frühstückten wir schnell, denn eine Frau wollte uns Sehenswürdigkeiten zeigen. Als Erstes zeigte sie uns den Hafentempel und danach den Abwasserkanal, den die Römer damals gebaut hatten. Kurze Zeit später zeigte sie uns die Latrinen und die Therme, das sind die damaligen Toiletten und Bäder. Die Frau führte die Klasse zu einem Keller eines Hauses. Alle durften durch den Keller in die Küche gehen, wo uns dann die Frau erwartete. Sie zeigte uns die ganze Küche, aber dann war leider die Führung vorbei und wir gingen zum Spielplatz.




Plötzlich fing es an zu regnen und alle suchten sich ein trockenes Plätzchen. Zum Glück hielt der Regen nicht lange an und wir konnten weiterspielen. Wir bauten auf einer Wasserrinne einen Staudamm, doch leider mussten wir uns dann auf den Weg zur Villa Kunterbunt machen. Der Weg war wie vorher langweilig, doch als wir an der Villa angekommen waren, durften wir spielen, was wir wollten. (David Ryan)


zurück