Der Stromtag



Eines Morgens kam eine Frau von den Stadtwerken zu uns. Sie erklärte uns, wie Strom erzeugt wird: in einem Kraftwerk wird Kohle, Erdöl, Erdgas oder Müll verbrannt. Über dem Feuer ist ein Wasserkessel. Und wenn das Wasser kocht entsteht Wasserdampf. Der wird in eine Turbine geleitet, um sie anzutreiben. An der Turbine ist ein Generator, in dem die Bewegungen aus der Turbine in Strom umgewandelt werden. So entsteht Strom. Um uns das genauer zu zeigen, hatte die Frau eine Dampfmaschine mit. Wir zündeten zwei kleine Briketts an und nach ein paar Minuten konnten wir Dampf sehen und die Lampe glühte. Das war auch sehr laut und stank auch ein wenig. Die Frau brachte uns auch Solarautos mit. Diese Autos funktionierten so: man nimmt eine Lampe, hält sie über eins der Autos und es fährt los. Jeder durfte es einmal versuchen zu lenken. Das war gar nicht so einfach. (Kinder der 3/4b)



zur Diashow


zurück