Teutolab 2008



Am Montag, dem 18.02.08 um 15.00 Uhr sind wir, d.h. die Klasse 4a/b, zum Lise-Meitner-Gymnasium gefahren. Dort durften wir Versuche machen.
Zuerst wurden wir begrüßt und man sagte uns, was man beim Experimentieren beachten muss und wie man etwas erkennen kann.
Wir haben Seifenlauge mit Säure und Rotkohl vermischt. Als wir Rotkohl mit Säure vermischt hatten, kamen die Farben lila und pink heraus. Bei Seifenlauge und Säure kamen gelb und grün raus.
Anschließend haben wir eine Fliese gekriegt. Dort sollten wir mit Zitronensäure unseren Namen draufschreiben. Wir mussten ein paar Minuten warten. Nun war die Zitronensäure in die Fliese eingezogen und man hat die Buchstaben gesehen und die gehen nie mehr weg!!! Natürlich durften wir die Fliese mitnehmen.
Dann haben wir ein Blatt gekriegt. Dort sollten wir unseren Namen mit Essigsäure aufschreiben. Zum Trocknen hatten wir einen sehr heißen Föhn. Nun machten wir eine Pause, in der wir etwas tranken und aßen. Jetzt sollten sich alle zusammensetzen, um ein Foto machen zu lassen.
Ganz zum Schluss haben wir ein letztes Experiment durchgeführt. Alle haben eine Apfelsinenschalenscheibe gekriegt, diese sollten wir zusammenklappen und drauf drücken. Vor uns stand ein Teelicht, darüber sollten wir die Scheibe drücken. Auf einmal kamen aus den Teelicht Funkten. Wir alle fanden die Experimente sehr toll und es war ein toller Tag am LMG in Geldern.
(Joana, Alexander S., Lars, Fabian T., Annabell und Laura)



zur Diashow


zurück